BRK Rettungshundestaffel Weiden

 Home - Unser Ziel - Links - Impressum - Kontakt

 
 
 Ereignisse

Verschiedene Ereignisse in unserem Staffelleben ab Sommer 2019

 

 

Mehr Bilder findest du auf:

 

*** Erstes Training nach einer langen Pause***

Unter Hygiene- und Schutzmaßnahmen haben wir zum Erhalt unserer Einsatzfähigkeit das Training wieder aufgenommen.

Disziplin und Organisation jedes Einzelnen war gefragt und alle haben sich verantwortungsvoll verhalten.

In der Ausgangsbeschränkung wurden unsere Rettungshunde 5x alarmiert. Gerade deshalb ist es für die Einsatzhunde wichtig das sie regelmäßig trainieren können.

Die Hunde waren nach der langen Pause sehr motiviert und haben nichts verlernt, aber natürlich auch nichts Neues gelernt.

Der Staffelnachwuchs muss zu Prüfungen und auf spätere Einsätze vorbereitet werden.

Das Training ist also nicht nur Vergnügen sondern hat durchaus einen ernsten Hintergrund.

   

*** Gemeinschaftstraining mit der RHS Regensburg ***

 

Für ein staffelübergreifendes Training waren wir heute zu Gast bei der RHS Regensburg. Wir haben uns sehr über die Einladung gefreut.

In der Nähe von Cham haben wir, aufgeteilt in zwei Gruppen, je nach Ausbildungsstand der Hunde, trainiert.

Der Tag verging wie im Flug. Wir hatten viele nette Gespräche und haben einiges voneinander gelernt. Die einstimmige Meinung war das wir dies unbedingt wiederholen müssen.

Der Wettergott hatte auch ein einsehen mit uns. Es gab nur zwei kurze Regenschauer und die Sonne ließ sich sogar kurz blicken.

Danke an die RHS Regensburg für das Trainingsgebiet und den leckeren Kuchen.

*** Erste Hilfe am Hund ***

 

Wie überprüfe ich die Vitalfunktionen beim Hund? Diese und viele andere Fragen wurden am Sonntag, den 16.02.2020 im Kreisverband in Weiden geklärt. Zur Fachdienstausbildung für Rettungshundeführer gehört die Erste Hilfe am Hund.

Den ganzen Sonntag zeigte die Tierärztin Simone Dürr aus Altenstadt/WN verschiedene Verbände wie z. B. Pfoten-, Ohren- und Rutenverband. Jeder Teilnehmer durfte natürlich unter fachlicher Anleitung am eigenen Hund das Gezeigte üben.

Zu den Kursinhalten gehörten neben dem Impfschema, das Vorbeugen gegen Zecken, Flöhe und andere Parasiten. Die Teilnehmer aus den Staffeln Amberg, Kelheim und Weiden lernten Fiebermessen, das Anlegen einer Maulschlaufe und Symptome einer Magendrehung, Vergiftung oder Überhitzung.

Vielen Dank an unsere Tierärztin Simone Dürr, unsere Helfer und natürlich ein großes Lob an alle Teilnehmer, die aktiv mitgemacht und fleißig geübt haben.

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung zum Rettungshundeführer*in.

*** Organisationsübergreifende Probeprüfung bei der BRK Rettungshundestaffel Kelheim ***

 

Steffi und Niklas vom ASB Ingolstadt, Anke vom ASB München, Nicole, Melanie und Michael von der BRK Rettungshundestaffel Weiden hatten am Samstag die Möglichkeit Prüfungsluft zu schnuppern.

Eine Probeprüfung dient dazu den aktuellen Leistungsstand abzufragen. Der Prüfling soll Routine in den Abläufen bekommen und in einer Stresssituation professionell arbeiten. Defizite sollen erkannt werden und können somit bis zur richtigen Prüfung noch bearbeitet werden.

Ein schöner, lehrreicher Tag und dazu sehr nette Leute kennengelernt.

Vielen Dank an die BRK Rettungshundestaffel Kelheim für die Organisation, insbesondere an Christine und Corinna die den ganzen Tag mit uns im Wald verbracht haben.

***Gemeinschaftstraining mit der RHS Straubing***

 

>Erfahrungen nützen nichts, wenn man sie nicht miteinander teilt.<

Gemäß diesem Motto haben wir uns am Samstag zu einem gemeinsamen Trainingstag mit der BRK RHS Straubing getroffen.

Am Truppenübungsplatz in Cham wurde in mehreren Gruppen geübt. Beim staffelübergreifenden Training bekamen alle Hunde verschiedene Fremdopfer und Trainingstipps wurden ausgetauscht.

Nette Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen kam natürlich nicht zu kurz.

Es hat uns wieder Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf´s nächste Mal.

Danke an die RHS Straubing für das Trainingsgebiet und den leckeren Kuchen.

*** Auch in diesem Jahr gab es wieder eine gemeinsame Weihnachtsfeier ***

*** Erste Hilfe und HLW ***

Am 18.12.19 haben wir wieder die jährliche HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) aufgefrischt.
15 Teilnehmer lauschten den detaillierten Ausführungen. Wir erhielten zudem zahlreiche Tipps und Informationen zur Ersten Hilfe.

Vielen Dank an Gerd Kincl für den interessanten Unterrichtsabend.

   
*** Adventszauber in Ullersricht ***
   
   

*** Die Trainingsfleißigsten ***

unsere Fachdienstleiterin Melanie Dirscherl hat gestern die trainingsfleißigsten Hundeführer/-in 2019 ausgezeichnet. Sie waren über 90 % der Termine anwesend.

1. Manfred Ascherl
2. Michael Bergler
3. Thomas Renner
4. Nicole Holtmeier

Tolle Leistung. Wir hoffen ihr seid weiterhin so aktiv dabei.

   

*** Ehrenabend ***

Am Samstagabend wurden von unserem stellvertr. Kreisbereitschaftleiter und Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer

 - Nicole Holtmeier für 5 Dienstjahre und
 - Nicole Liebeskind für 10 Dienstjahre

ausgezeichnet.

Außerdem wurde Thomas Renner zum Truppführer Rettungshunde ernannt.

Herzlichen Glückwunsch. Macht weiter so.

   

*** Aktion wie im Krimi ***

Mit dem Stichwort Personensuche wurde die BRK Rettungshundestaffel zu einer Übung am 25.10.19 nach Püchersreuth alarmiert.

Vermisst wurde ein 35-jähriger Mann mit Suizidverdacht. Die Person wurde in der Nähe von Püchersreuth gesichtet.

Das Szenario stellte sich umfangreicher dar als zuerst gedacht.

Der erste Rettungshund wurde zur Suche geschickt und er hatte nach kurzer Zeit eine herumirrende und aufgelöste Frau gefunden. Es war die Ehefrau die eigenständig zusammen mit dem Nachbarn auf die Suche nach ihrem Mann gegangen war.

Die Suche ging weiter und wir suchten nun nach dem Ehemann und dem Nachbarn.

Während der Suche viel plötzlich ein Schuss. Alle Einsatzkräfte mussten zum Eigenschutz die Gebiete verlassen.

Der gesuchte Ehemann konnte anschließend verletzt aufgegriffen werden. Der Vermisste wurde versorgt, die Waffe wurde sichergestellt und die Suche nach dem Nachbarn konnte fortgesetzt werden.

Nun war aber die verängstigte Ehefrau ebenfalls wieder vermisst und sie musste erneut gesucht werden.  Zuletzt konnte ein Rettungshundeteam noch den Nachbarn auffinden.

Die Übung wurde erfolgreich beendet und alle Darsteller wurden gefunden.

Neben der Rettungshundestaffel Weiden waren die Feuerwehr Ilsenbach und Püchersreuth, HVO Püchersreuth, Technik und Sicherheit, UG Rett Neustadt und Windischeschenbach, SEG Betreuung Rothenstadt, Krisenintervention, UG San EL und UG OEL eingebunden.

Vielen Dank an die Organisatoren Stefan und Thomas und die Statisten für das Ausharren in der Dunkelheit. Wir konnten bei der spektakulären Übung viel lernen und Erfahrungen sammeln.

Wir sagen ebenfalls herzlichen Dank an T&S für die KFZ-Hilfe.

*** Betreuungsgrundlehrgang ***

Ein Basismodul der Helfergrundausbildung fand am 19./20.10.19 im Kreisverband Weiden und Neustadt/WN statt.
An diesem Lehrgangswochenende bekamen unsere Teilnehmer wertvolle Einblicke in die Arbeit des Fachdienstes Betreuung.
Hauptaufgabe ist das Betreuen und Versorgen nicht verletzter Personen.

Durchführung von Betreuungsmaßnahmen, Aufbau einer Ausgabestelle, Registrierung und Ausgabe von Verpflegung wurden geschult
.

 

*** Probeprüfung und Gemeinschaftstraining ***

Bei traumhaftem Wetter machten wir uns gestern auf zur Rettungshundestaffel Erlangen/Höchstadt.

Thomas und Betina hatten in einer Probeprüfung die Möglichkeit eine komplette Prüfung durchzuspielen. Sie bestand aus der Anzeige auf Sicht, dem Grundgehorsam und der Flächensuche im Wald. Eine Probeprüfung dient dazu den aktuellen Leistungsstand abzufragen. Der Prüfling soll Routine in den Abläufen bekommen und in einer Stresssituation professionell arbeiten. Defizite sollen erkannt werden und können somit bis zur richtigen Prüfung noch bearbeitet werden.

Im Anschluss haben wir noch ein Gemeinschaftstraining mit allen Hunden absolviert. Wir freuen uns auf eine Wiederholung.

Vielen Dank an Christina und ihr Team für die Organisation.

*** Eignungstest ***

Rückblick von heute:
Wunderschönes Wetter, leckeres
.Essen, zufriedene Hundeführer/-innen  und tolle Hunde.

Herzlichen Glückwunsch zum bestanden Eignungstest. Die erste Hürde zum Rettungshundeteam habt ihr geschafft. Wir wünschen allen Teilnehmern weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung.

Vielen Dank an die drei Bewerter (Moni, Petra und Martl) für die faire Bewertung.

Ein großes Dankeschön ergeht an alle Helfer.

Wir bedanken uns außerdem bei den Hundefreunden Weiden e.V für die leckere Bewirtung und das Zurverfügungstellen des Platzes.

   

*** 1. Püchersreuther Gaudiflossrennen ***

Mit einem Floss Marke Eigenbau sind wir heute am Badeweiher  in See gestochen.

Der Spaß stand im Vordergrund. Wir haben aber natürlich alles gegeben.

2. Platz für unsere Herrenmannschaft - Karl, Hubert, Salvatore und Pogo
9. Platz für unsere Damenmannschaft - Nicole, Pia und Sophia

Außerdem wurde unser Floss zum schönsten Floss der Veranstaltung gewählt.  Die Flossbauer Bernhard, Hubert und Michael haben ganze Arbeit geleistet.  Zuständig für die Farbe: Pia, Beate und Sigrid

Ein tolles Event das hoffentlich wiederholt wird. Wir sind auf jeden Fall wieder dabei.

*** Kinderbürgerfest ***